Innovation: FiberSpeed®

Für die Glasfaser bis zum Haus

Der stets wachsende Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzen erfordert hochleistungsfähige Kabelschutzrohre und optimale Verlegetechnik. Mit unserer Erfahrung aus der Kabelschutzrohrproduktion seit 1956 bieten wir mit unseren FiberSpeed®-Kabelschutzrohren die Möglichkeit, die Glasfaserinfrastruktur schnell, sicher und effizient aufzubauen. Wir produzieren die FiberSpeed®-Rohre in den Abmessungen von 7 mm bis 20 mm und konfektionieren diese bedarfsgerecht als Monorohr oder in einem Rohrverbund mit bis zu 25 Rohren.

Monorohr

10 × 2,0 mm

Beschriftung Monorohr
Die Kennzeichnung der Mikrorohre wird mit einem Tintenstrahldrucker längs zur Rohrachse durchgeführt. Die Bedruckung erfolgt in einer Schrifthöhe von 2,5 mm pro laufendem Meter im Schrifttyp Arial.

Verbund­rohr

12 × 10 × 2,0 mm

Beschriftung Mantel
Es besteht die Möglichkeit, bei der Signierung des Mantels der FiberSpeed®-Rohrverbände das Firmenlogo und auch den Unternehmens­namen nach vorheriger Prüfung zusätzlich aufzubringen. Die Signierung kann im Bedarfsfall um 180° versetzt aufgebracht werden. Die Ausführung unserer patentierten* Metrierungsart bietet die Möglichkeit, die Mikrorohre und die Rohrverbände synchron zu beschriften. Die Ummantelung wird mit einer Ink-Jet-Bedruckung dauerhaft gekennzeichnet.

Patent-Nr. DE ‍102020111157

Die Vorteile

1

Hochleistung­fähige Kabel­schutz­rohre für eine optimale Verlegetechnik

2

Brillante Farben und hochwertige Kennzeichnung auf den Rohren

3

Individuelle Konfigurations­möglichkeiten je nach Anfor­derungen

Farbkennzeichnung

Farbcode
gemäß Bundesförderkonzept

Farbkennzeichnung
Monorohre im Verbund

Die Farbanforderung für Einzelrohre erfolgt mit einextrudierten, ca. 6,0 mm breiten Farbstreifen oder einer farbigen Außenschicht. Die Rohrfarben werden nach DIN VDE 0888 gefertigt. Somit entsprechen diese der Richtlinie „Einheitliches Materialkonzept und Vorgaben für die Dimensionierung passiver Infrastruktur im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus“ vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Ab Rohr Nr. 13 werden die Farben von 1 bis 12 als Doppelstreifen ausgeführt.

Transluzent mit zwei unterschiedlichen Farbstreifen

Farbige Außenschicht

Transluzent mit zwei gleichfarbigen Streifen

Transluzent mit zwei gleichfarbigen Doppelstreifen
Farbige Außenschicht mit zwei gleichfarbigen Streifen

Transluzent mit zwei unterschiedlichen Farbstreifen

Farbige Außenschicht

Transluzent mit zwei gleichfarbigen Streifen

Transluzent mit zwei gleichfarbigen Doppelstreifen
Farbige Außenschicht mit zwei gleichfarbigen Streifen

Verbund­ausführungen

Die Vielfältigkeit im Breitbandausbau führt zu unterschiedlichen Anforderungen an individuell gestaltbare Rohrverbände. Unser Fertigungs-Know-how erlaubt es uns, auf diese Anforderungen mit einer Variation an Möglichkeiten zu reagieren und durch die Zusammenführung unterschiedlichster Anzahl und Abmessungen der einzelnen FiberSpeed®-Monorohre Ihren individuellen Verbund zu erstellen.

Mantelstärken

Unsere FiberSpeed®-Mäntel sind aus dem Material Polypropylen (PP). Für die Anforderungen unterschiedlicher Bodenverhältnisse können verschiedene Mantelstärken gefertigt werden.

FiberSpeed® Strong

2,0 mm

FiberSpeed® Strong
in den Bodenklassen 4—7 gem. DIN 18300

  • offene Verlegung
  • Pflugverfahren
  • Spülbohrverfahren (HDD)

FiberSpeed® Plus
in den Bodenklassen 1—3 gem. DIN18300

  • offeneVerlegung
  • Pflugverfahren
  • Spülbohrverfahren (HDD)

FiberSpeed®
in den Bodenklassen 1—3 gem. DIN18300

  • offeneVerlegung
  • Pflugverfahren

0,6 mm

FiberSpeed®

0,9 mm

FiberSpeed® Plus

FiberSpeed® Flex

Innovativer Mantel mit Riefe

Durch den engen Austausch mit projektausführenden Unternehmen im Breitbandbereich erhalten wir Einblick in Problemstellungen, die wir nutzen, um lösungsorientierte Ansätze zu entwickeln.

Der Korkenziehereffekt

Ein Thema bei der Verlegung von Mikrorohrverbänden im offenen Graben ist der sogenannte Korkenziehereffekt. Hiermit werden die spiralförmigen Verwindungen beschrieben, die nach dem Abwickeln des Rohrverbunds von der Trommel und dem Auslegen im Graben entstehen können. Dieser Effekt ist auf die zwangsläufig entstehenden Spannungen innerhalb des Rohrverbunds nach dem Aufwickeln auf der Trommel zurückzuführen und wird durch Temperaturschwankungen bei unterschiedlichen Witterungen während der Lagerung noch verstärkt. Hier wirken beträchtliche dynamische Kräfte auf die Einzelrohre und somit den gesamten Rohrverbund. Daher können die nach der Abwicklung entstehenden starken spiralförmigen Verwindungen zu Schwierigkeiten beim Verlegen und Einblasen führen, was die Qualität der passiven Infrastruktur schwächt.

Aufgrund der gesammelten und im Nachgang ausgewerteten Baustelleninformationen haben wir uns intern des Themas angenommen. Durch unsere Entwicklungsabteilung wurde die Problemlösung in Form des Fiber-Speed® Flex gefunden. Hierzu haben wir uns unsere jahrzehntelangen Erfahrungen aus der Kabelschutzrohrproduktion und insbesondere im Bereich der TeleRohre zunutze gemacht.

Im FiberSpeed® Flex (Europa Patent-Nr. EP20192190.5) vereinen wir nun den FiberSpeed®-Mantel mit unserem Know-How aus dem Riefenbereich der Kabelschutzrohrfertigung. Durch die definierte Riefenbildung auf der Mantelinnenseite wurde eine Oberfläche geschaffen, die zusammen mit den integrierten FiberSpeed®-Mikrorohren im Abwickelprozess bei der offenen Verlegung einen geringstmöglichen Widerstand erreicht. Diese speziell entwickelte Innenmantelfläche ermöglicht dem Rohrverband eine dosierte Bewegungsfreiheit und reduziert die Spannungen. Im Ergebnis führt dies zu einer annähernd spannungsfreien Verlegung, was die Verarbeitung des Materials vereinfacht und die Performance verbessert.

* Europa Patent-Nr. EP‍20192190.5

FiberSpeed® Flex
Europa Patent-Nr. EP20192190.5
(voraussichtlich verfügbar 4. Quartal 2022)

Zubehör

Mikrorohr Verbinder

Das FiberSpeed®-Mikrorohrsystem wird ergänzt durch unser umfangreiches Zubehör- und Werkzeugsortiment.

Ein Teil des Sortimentes bildet der FiberSpeed®-Verbinder, welcher für das Koppeln von zwei FiberSpeed®-Mikrorohren gleicher Abmessung verwendet wird. Die für die direkte Erdverlegung geeigneten Verbinder sind für die Rohrdurchmesser von 7 mm – 20 mm erhältlich. Durch das transparente Gehäuse ist das Zusammenführen der Mikrorohre sichtbar und dadurch die Richtigkeit der Verbindung prüfbar. Der Einsatz von Werkzeugen ist aufgrund der Konstruktion bei der Montage nicht erforderlich. Die Krallringe geben der Verbindung zweier FiberSpeed® Mikrorohre den notwendigen halt und verfügen je Abmessung über einen überdurchschnittlichen Zugwiderstand. Durch die integrierte Auszugsicherung wird ein ungewolltes Lösen der Rohrverbindung verhindert. Im Bedarfsfall kann die Verbindung jedoch durch Entfernen der Auszugssicherung mit geringem Aufwand jederzeit gelöst werden. Die im Gehäuse eingebrachten Dichtringelemente führen zu einer exzellenten druckdichten Verbindung für einwandfreies Kabeleinblasen und gewährleisten höchste Betriebssicherheit. Das gesamte Zubehör- und Werkzeugsortiment finden Sie auf den Produktseiten zum FiberSpeed®-Mikrorohrsystem.

FiberSpeed®

Produktübersicht

Weitere Informationen zum FiberSpeed® finden Sie in der Broschüre